DOGAUDIT® Trainerprüfungen

DOGAUDIT® Trainerprüfungen

Derzeit werden für die gewerbliche Durchführung von Hundeausbildungen keine einheitlichen Zulassungsprüfungen abverlangt. Das stellt auch die Kunden mitunter vor große Probleme bei der Auswahl der HundertrainerInnen. Eine Vereinheitlichung durch eine unabhängige Stelle löst das Kompetenzwirrwarr und gibt klare und transparente Vorgaben.

Das offizielle DOGAUDIT® Gütesiegel gibt TrainerInnen die Sicherheit den höchsten Standards zu entsprechen. Der damit verbundene Vertrauensvorschuss bringt einen klaren Wettbewerbsvorteil bei der Entscheidungshilfe ihrer Kunden.

Die Zertifizierungen zum DOGAUDIT® Trainer erfolgen stufenweise, je nach Ausbildungskenntnissen.

Basis-Zertifizierung
Mit der ersten Prüfung wird ein fundamentales, wissenschaftlich bewiesenes, auf Tierschutz basierendes Wissen aller Ausbildungsbereiche abgefragt. Es garantiert eine fundierte Grundlage und dient als Basis für den weiteren Kompetenzaufbau.
Erweiternde Zertifizierungen
Je nach Prüfungsstufe wird das Wissen in den unterschiedlichen Teilbereichen intensiviert. So können die Qualifikationen flexibel nach den eigenen Interessen und Eignungen aufgebaut werden. Auch den Kunden gegenüber hilft eine klare Darstellung der eigenen Schwerpunkte.

Leitung: Andreas Hauk
DOGAUDIT® Team: Alexandra Baldessarini, Elisabeth Mannsberger, Marleen Hentrup MSc., Christine Gehmair, Dipl- Ing. Ernst Kisser, Andreas Hauk, Mario Krainz

Zurück

© DOGAUDIT® eGen
Diese Website verwendet Google Analytics und Cookies um div. Dienste bereitstellen zu können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz
Verstanden!